Steckbrief Rob Lawray (Workshopleiter Tanz)

Bild_RobWie bist Du zum HipHop gekommen?

Ich habe als Kind in Stuttgart einen Radiosender gehört (Stuttgart Hitradio) dort lief eine Sendung mit DJ Paolo Montagnie und er hat die ganzen HipHop Lieder der 80er Jahre gespielt. Künstler wie Kurtis Blow, Fat Boys, LL Cool J, Whodini, Furios Five usw.

Später habe ich dann im Jugendhaus und auf der Königstrasse angefangen zu dieser Musik zu tanzen und zu trainieren. Das war mein Einstieg in die HipHop Community. Ich habe eine VHS Kassette mit dem Film „Breaking“ und der Doku „Breakdance Gang“ von amerikanischen Freunden bekommen, die, als Kinder von hier in Deutschland stationierten US-Soldaten, in Stuttgart lebten. MTV tat seinen Rest um mir Inspiration für Tanzschritte zu geben (MC Hammer usw.). Vorbilder hatte ich keine, aber eine Menge Menschen von denen ich Inspiration holte.

In den 90er Jahren ging ich auf eine ganze Menge Veranstaltungen und nach meinem Umzug nach Nürnberg 1992 fing ich auch an mich mit anderen Jugendlichen in Gruppen zusammen zu schließen und bei Wettkämpfen teilzunehmen.1995 gewann ich meinen ersten Wettkampf auf nationaler Ebene und 1996 wurde ich Vize-Europameister im Streetdance. Nachdem ich 1998 Europameister wurde hörte ich wegen der Bundeswehr mit dem Tanzen auf. Ich verpflichtete mich 12 Jahre beim Bund, fing aber 2003 wieder aktiv und erfolgreich mit dem Tanzen an und gründete die „Asia Power Crew“ in Nürnberg.

Was ist momentan Deine Tätigkeit?

2005 startete ich in einer Tanzschule in Nürnberg HipHop & Streetdance zu unterrichten. Da es schon immer mein Traum war, nach meiner Bundeswehrkarriere eine Tanzschule zu eröffnen, ging ich mit der Tanzschule 2007 eine Kooperation ein. Ich gründete die „Streetdance Academy“ in Nürnberg und baute sie als (inoffizieller) Geschäftsführer auf. Nachdem ich 2010 die Bundeswehr verlassen konnte, eröffnete ich meine eigene Tanzschule „LAWRAYS Dance“ in Nürnberg/Fürth.

Ich bin selber immer noch aktiv auf nationalen und internationalen Untergrund Battles und offiziellen Wettkämpfen und habe in Nürnberg den Aufbau einer neuen und starken HipHop Tanzszene initiiert. 2005 habe ich den „National Streetdancer“ in Nürnberg organisiert und 2009 das „NBGs Next Generation Battle“ ins Leben gerufen.

Was wird im Workshop geschehen?

Im Workshop werde ich die Philosophie des HipHop Tanzes unterrichten und praktisch die Grundlagen der Tanzstile Locking, Popping, House & HipHop lehren. Im Schwerpunkt werden wir auf den HipHop Tanz zur HipHop Musik eingehen, der in den Clubs und auf den Strassen New Yorks Ende der 80er, Anfang der 90er entstanden ist und sich bis heute natürlich verändert hat.
Ziel ist es, dass die Jugendlichen, die an dem Workshop teilnehmen, in der Lage sind frei zu HipHop Musik zu tanzen und die Grundlagen können.

Weitere Infos zu mir und meiner Arbeit findet ihr unter:

www.lawrays.de

www.facebook.com/lawray.rob

Advertisements