Steckbrief Carlos Lorente (Workshopleiter Streetart)

Wie bist Du zum HipHop gekommen? bild_carlos

Zum Hip-Hop bin ich über die deutschen Rap-Alben der 90er Jahre gekommen. Advanced Chemistry, Cora-E, Stieber Twins, der „Alte-Schule“ Sampler, sowie durch Mid-90s East-Coast-Rap (Nas, Mobb Deep…). Besonders geprägt hat mich das Heidelberg Jam im Sommer 1997, wo die vier Elemente des Hip-Hop nicht nebeneinander sondern miteinander zelebriert wurden. Loomit an der Wand, Crazy Force auf dem PVC, Torch auf der Bühne und Stylewars an den 1210ern.

Was ist momentan Deine Tätigkeit?

Gerade mache ich mit meiner Akademie „Style Scouts“ Workshops und Kunstunterricht für Kinder und Jugendliche. Der Each-One-Teach-One-Gedanke der Hip-Hop-Kultur lässt sich für mich am besten so umsetzen. Die deutsche Hip-Hop-Szene interessiert mich im Bezug auf Rap-Musik nur noch am Rande.

Was wird im Workshop geschehen?

Teilnehmer des Workshops werden die Graffiti-Kultur mit allen Facetten kennen lernen. Von der Skizze bis zur Arbeit mit der Sprühdose vermittelt der Kurs alle wesentlichen Grundlagen, die dann in einem eigenen Projekt in die Tat umgesetzt werden.

Weitere Infos zu mir und meiner Arbeit findet ihr unter:

http://www.stylescouts.de

http://www.facebook.com/stylescouts

http://www.facebook.com/kidcrow.fb

http://www.instagram.com/kidcrow_id

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: